• Marching Empress

Mit In-Game Sponsorings den Enspurt und den Auftakt der Jahre feiern

Black Friday, Cyber Monday, die Adventswochenenden und dann: Heiligabend und Silvester. Bis zum Jahresende steigt jetzt noch einmal das Level, mit dem Verbraucher und Verbraucherinnen über Anzeigen und Spots erreicht werden. Allerdings ist dieses Jahr alles ein bißchen anders als in den Vorjahren. Bei den Vermarktern der TV-Sender ist man dennoch tendenziell optimistisch, dass der Dezember, in Bezug auf die Werbeeinnahmen, anzieht und damit ein versöhnliches Jahresende geschafft werden kann. Laut dem Branchendienst dwdl.de geht der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) davon aus, dass die Netto-Werbeerlöse aller Medien im laufenden Jahr um rund sieben Prozent zurückgehen werden – und das über alle Branchen und Plattformen hinweg.



Für Werbetreibende ist es jetzt und in Zukunft wichtig, eine gute Entscheidung bezüglich der Plattform und des Werbekanals zu treffen, um die Zielgruppe zu erreichen. Das Marktforschungsunternehmen Ipsos Mori hat im Sommer 2018 Studienergebnisse veröffentlicht, die ganz präzise das Potenzial von In-App Advertising aufzeigen. Aus den Studiendaten von Ipsos Mori lässt sich schließen, dass Werbung, die über Apps ausgespielt wird, von den Usern besser erinnert wird, als bei einer Interaktion des Users mit der Anzeigen über PC oder Laptop: 47 Prozent der Studien-Teilnehmer gab an, sich an „viel“ oder „etwas“ von einer Anzeige erinnern zu können, wenn sie die Anzeige innerhalb einer App sahen. Im Vergleich dazu, hat in Bezug auf den Brand-Recall nur etwas mehr als ein Drittel (36 Prozent) sich an die Gestaltung oder das Unternehmen erinnert, bei der Ausspielung der Anzeige über den PC.


Ein höherer Brand Recall sowie eine bessere Engagement Rate werden auch für In-Game Advertising erzielt. Gameloft for brands bietet besonders zu den saisonalen und nationalen Anlässen und Feiertagen eine Integration von Unternehmen in das Spiel und in den Spielverlauf an: Die Heiligen Drei Könige bringen in March of Empires am 6. Januar Geschenke, und das kann zur Abwechslung auch ein Sneaker, eine Zündkerze oder Kopfhörer sein – und das Gameplay in diesem Strategiespiel nimmt mit den Gaben seinen ganz eigenen Verlauf... oder ein bestimmtes Pflegeprodukt in Dragon Mania Legends sorgt zum Chinesischen Neujahrsfest für ungeahnte Fähigkeiten der Drachen. Der Anzeigenpartner wird außerdem eingebunden in alle weiteren externen Kommunikationsmaßnahmen innerhalb des Ökosystems von Gameloft, beispielsweise in die Social Media Posts und Newsletter sowie auf der Website und natürlich innerhalb des Spiels. Es ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für eine Integration.


Saisonale Anlässe sind für die Kampagnengestaltung aber auch immer besonders herausfordernd, da stets die gleichen Elemente Bestandteil sind. Eine ganz besonders festliche, gemeinschaftsstiftende und weihnachtliche Kampagne haben die Gameloft for brands Kollegen in UK im letzten Jahr zu Weihnachten für Vodafone entwickelt. Neben dem Wunsch die Kunden zu überraschen und einzuladen gemeinsam Zeit zu verbringen, wollte Vodafone außerdem den Dezember nutzen, um Neukunden für das Bonusprogramm VeryMe zu gewinnen. Am besten lässt sich Zeit gemeinsam beim Spielen verbringen – und so wurde das neue Festive Squad Game entwickelt! Das Festive Squad Game wurde für mobile Endgeräte (Smartphone und Tablet) sowie für PC konzipiert. Familien und Freunde spielten im Team und hatten vier verschiedene Mini-Games zur Auswahl, um wöchentlich Gewinne und Belohnungen abzuräumen. Die Kampagne konnte sehr gute Ergebnisse erzielen, insgesamt wurde über 510.000 Minuten gespielt, es wurden über 1.500 Belohnungen ausgeschüttet an 95.058 Unique User! Allein am ersten Tag haben sich zudem 22.000 neue Teilnehmer für das ‘VeryMe‘ Programm registriert. Süßer die Glocken nie klingen!



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen